Du denkst darüber nach, deinen Außenbereich durch den Bau einer Pergola zu verbessern? Dabei hast du an eine Pergola aus Metall gedacht? Perfekt, denn Pergolen aus Metall sind sehr robust, von solider Beschaffenheit und verfügen über eine ausgezeichnete Qualität. Eine Pergola aus Metall verleiht deinem Outdoor-Bereich zudem ein sehr trendiges und attraktives Aussehen. In diesem Artikel erfährst du alles, was du über eine Pergola aus Metall wissen musst.

Pergolen sind eine großartige Möglichkeit, um deinen Wohnraum auf die Terrasse zu erweitern. Sobald es draußen unerträglich heiß ist, bietet dir eine Pergola ein schönes schattiges Plätzchen, das je nach Variante, auch vor Regen schützen kann. Die nach oben teiloffenen Bauten können zudem als Kletterhilfe für Pflanzen wie Clematis, Weinreben, Hopfen, Kletterrosen etc. dienen und so zugleich deinen Garten verzieren.

Planung einer Pergola aus Metall

Falls du für deinen Außenbereich eine Pergola aus Metall planst, musst du dir bereits im Vorfeld die entscheidende Frage stellen, ob es sich dabei um eine freistehende oder an die Wand montierte Konstruktion handeln soll. Eine Wandpergola muss an der Hausfassade befestigt werden. Die Maße der neuen Pergola aus Metall müssen zur Gebäudearchitektur passen. Denn die Konstruktion sollte sich harmonisch in das Gesamtbild des Gebäudes einfügen. Die freistehende Pergola benötigt keine tragende Wand und du kannst damit an jeder beliebigen Stelle im Garten eine schattige Ecke schaffen. 

Bei der Planung deiner Terrassenüberdachung solltest du genügend Platz für Familie und Freunde einplanen. Wenn du beispielsweise häufig eine Grillparty veranstalten möchtest, sollte die überdachte Fläche etwa 20 bis 25 Quadratmeter betragen, damit du vier bis sechs Personen bewirten kannst. Eventuell benötigst du sogar zusätzlichen Platz für ein gemütliches Lounge-Set. 

Arten von Metall für eine Pergola

Aluminium: Eine Pergola aus Aluminium widersteht allen Wetterbedingungen. Das Material Aluminium ist widerstandsfähig gegen stärkste Witterungseinflüsse wie starken Winden und Stürmen. Du kannst die Aluminium-Pergola mit einem verstellbaren Lamellendach ausstatten. Dann lässt sich die Helligkeit je nach Lust und Laune regulieren. Eine Aluminium-Pergola bietet dir viele Gestaltungsmöglichkeiten. Sie passt sich sowohl an Neu- als auch an Altbauten an und verleiht deinem Zuhause einen Mehrwert.

Stahl: Ein Pergola-Modell aus Stahl überzeugt mit einem eleganten und attraktiven Aussehen. Sie eröffnet dir interessante Möglichkeiten. Allerdings ist eine Stahlpergola eher schwer. Im Vergleich zu Holz oder Aluminium benötigt Stahl keine dicken oder ausgedehnten Pfosten oder Balken, um große Terrassenüberdachungen zu tragen. Es ist zudem möglich, selbsttragende Konstruktionen mit großer Spannweiten herzustellen. Pergolen aus Stahl sind im Allgemeinen verzinkt und bieten dir deshalb einen hohen Schutz gegen Rost und Korrosion. Stahlpergolen können auch pulverbeschichtet sein und in der Farbe deiner Wahl lackiert werden. Pergolen aus hochwertigem Edelstahl punkten mit einer hohen Korrosions- und Witterungsbeständigkeit. Aufgrund der Robustheit kannst du Stahlpergolen mit jeder Art von Dach (Glas- oder Lamellendach, Flachdach, Pultdach und so weiter) ausstatten.

Schmiedeeiserne Pergola: Eine schmiedeeiserne Pergola, kann sowohl rustikal als auch modern sein. Sie wird dich nicht enttäuschen, du wirst ihre solide und imposante Ästhetik lieben. Hausbesitzer können sich zwischen traditionellen, schmiedeeisernen Pergola-Modellen mit klassischen Kurven und zeitgemäßen Konstruktionen entscheiden. Eine Pergola aus Schmiedeeisen ist stark und langlebig. Sie benötigt allerdings ein wenig Pflege. Ihre Anfertigung bedarf den Einsatz eines echten Schmieds, das wirkt sich auf den Preis der Pergola aus Metall aus. Allerdings gibt es auf dem Markt auch Modelle, die als Bausatz verkauft werden.

Materialmix: Beachte auch, dass eine Pergola aus Aluminium mit Holzlatten eine großartige Möglichkeit ist, um mit Kontrasten zu spielen und eine elegante Überdachung für den Außenbereich zu schaffen.

Was gilt es beim Bau einer Pergola aus Metall zu beachten?

Mach dir eine Skizze für deine zukünftigen Pergola aus Metall. Sie hilft dir bei der Bestellung des richtigen Modells. Wie bereits kurz berichtet, gibt es zwei Arten von Konstruktionen für eine Pergola aus Metall: das freistehende Modell und die Wandpergola. Ob du dafür eine Baugenehmigung benötigst, ist in Deutschland nicht einheitlich geregelt. Die rechtlichen Bestimmungen können je nach Bundesland variieren. Erkundige dich daher vor Baubeginn bei deinem zuständigen Bauamt. Für eine freistehende Pergola aus Metall musst du zuerst ein stabiles Fundament anfertigen. Dabei kann es sich um ein Punktfundament oder um ein Plattenfundament handeln.

Wenn du ein vorgefertigtes Pergola-Modell kaufst und es selbst zusammenbaust, kannst du in der Regel bares Geld sparen, da der Bausatz in größeren Stückzahlen produziert wird und somit günstiger angeboten werden kann. Wenn du dir die Arbeit aber nicht zutraust, solltest du den Aufbau lieber Profis überlassen. Diese Fachleute kennen die Reihenfolge der Handgriffe und arbeiten eventuell mit mehreren Kollegen Hand in Hand. Du hast die Wahl; Bausatz oder nicht, Bau in Eigenregie oder von Facharbeitern. Außerdem musst du dich für eine Überdachung entscheiden (Lamellendach, Glasdach oder Markise). Dein Dach braucht auch ein Gefälle, damit die Niederschläge abfließen können.

Das Gestänge einer Pergola aus Metall eignet sich sehr gut als Rankhilfe für Weinreben, Kletterrosen, Clematis und eine Menge anderer Kletterpflanzen. Dabei gilt es auch deren Traglast zu beachten. Für die Beleuchtung und für die elektrische Steuerung des Daches und der Seitenwände (falls gewünscht) muss ein Stromanschluss in der Nähe vorhanden sein.

Besonderheiten bei der Pflege

Eine Pergola aus Metall sollte aus rostfreien Materialien bestehen. Splittern, Farbe oder Lack ab, müssen diese Stellen sofort repariert werden. Eine hochwertige Konstruktion verfügt über eine hohe Widerstandskraft gegenüber von Feuchtigkeit und UV-Strahlungen. Flecken auf dem Gestänge einer Aluminium-Pergola lassen sich im Allgemeinen gut mit einer Mischung aus mildem Seifenwasser und Apfelessig entfernen.

Lass diese Lösung 30 Minuten eintrocknen, bevor du sie mit einem Mikrofasertuch und Leitungswasser entfernst. Hat sich am Glasdach Schmutz angesammelt, greifst du auch zu einem Eimer Wasser, Spülmittel und einigen Mikrofasertüchern. Du kannst auch einen Autoscheibenreiniger-Spray zur Reinigung verwenden.

Kostenplanung für eine Pergola aus Metall

Der Traum von einer Pergola aus Metall lässt sich sowohl mit einem kleinen als auch mit einem großen Budget realisieren. Für eine Aluminium-Pergola musst du je nach Modell, Größe und Zusatzausstattung mit Preisen zwischen 400 und 4.000 Euro rechnen. Für eine schmiedeeiserne Pergola solltest du Kosten zwischen 800 und 3.800 Euro einplanen. Dazu kommen noch die Kosten für das Fundament, die Beleuchtung und den Boden. In einem kompletten Bausatz ist das Dach in der Regel bereits integriert. Die durchschnittlichen Kosten einer Pergola aus Metall liegen bei ungefähr 3.100 Euro. Nach oben hin sind die Grenzen ohnehin offen.

Vorteile und Nachteile einer Pergola aus Metall

Eine Pergola aus Metall ist ebenso zeitlos, wie eine Pergola aus Holz, sieht aber etwas eleganter und nobler aus. Wenn es dir also vor allem auf eine exklusive und besonders hochwertige Optik ankommt, könnte eine Pergola aus Metall genau richtig für dich sein.  Welche Vor- und Nachteile eine Pergola aus Metall noch hat, erfährst du folgend.

Vorteile:

  • die Pergola aus Metall verleiht deinem Outdoor-Bereich ein attraktives Aussehen
  • Wetterkapriolen können dich kaltlassen
  • du kannst die sanfte Wärme der Sommerabende immer voll ausnutzen
  • die Pergola aus Metall hat eine lange Lebensdauer
  • sie kann auch nach Maß gefertigt werden
  • Pergolen aus Aluminium sind besonders leicht
  • sie lassen sich an individuelle Bedürfnisse anpassen
  • Metallpergolen sind beinahe für jede Überdachung geeignet
  • es gibt eine Menge Ausstattungsmöglichkeiten

Nachteile:

  • Konstruktionen aus Stahl sind eher schwer
  • Pergolen aus Edelstahl und Schmiedeeisen sind nicht gerade preisgünstig

Fazit

Eine Pergola aus Metall kann in vielen Punkten überzeugen. Neben der sehr eleganten Optik, sind dabei vor allem die Robustheit und die Möglichkeit zur Individualisierung zu nennen, da du je nach Hersteller selber die Farbe der Beschichtung bestimmen kannst.

Wenn du im Allgemeinen mehr über Pergolen erfahren möchtest, kannst du dich in meinem umfassenden Ratgeber über Pergolen belesen. Zudem zeige ich dir in diesem Artikel, wie du deine Pergola dekorieren kannst.

Affiliate Links

Auf dieser Website verwenden wir Affiliate-Links, das heißt, wenn du auf der verlinkten Website etwas kaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Wir empfehlen ausschließlich Produkte und Online-Shops, von denen wir überzeugt sind, dass sie sich gut im jeweiligen Kontext unserer Guides eignen. Wenn Du auf eines der auf dieser Website vorgestellten Produkte klickst, kannst Du davon ausgehen, dass es sich um einen Affiliate-Link handelt. Für dich entstehen dadurch natürlich keine zusätzlichen Kosten!