Für alle Gartenbesitzer stellt sich bei der Planung einer Pergola die Frage, ob eine Baugenehmigung erforderlich ist oder nicht. Und wenn ja, wann? Da jedes Bundesland seine eigenen rechtlichen Bestimmungen für Terrassenüberdachungen (z.B. Pergolen) hat, gebe ich dir in diesem Ratgeber einen kurzen Überblick darüber, bis zu welchen Abmessungen keine Baugenehmigung erforderlich ist.

Wichtiger Hinweis: Für alle folgenden Angaben kann ich keine Garantie auf Vollständigkeit und Rechtsgültigkeit übernehmen, da sich Gesetzgebungen regional und lokal jederzeit ändern können. Bitte informiere dich daher vor dem Baubeginn bzw. der Planung immer beim für dich zuständigen Bauamt.

Für die meisten Bundesländer gilt die pauschale Regelung, dass keine Baugenehmigung erforderlich ist, wenn:

  • die maximale Größe der Terrassenüberdachung 20 – 36 m² beträgt,
  • die Tiefe der Pergola maximal 3 – 4 m beträgt und
  • die Überdachung dem Bebauungsplan entspricht.

Weiterhin muss der Mindestabstand zur Grundstücksgrenze eingehalten werden. Dieser beträgt in der Regel mindestens 3 m. Sofern dies der Fall ist, muss kein Einverständnis vom Nachbar eingeholt werden. Sofern dies nicht der Fall ist, musst du eine schriftliche Einwilligung der Nachbarn einholen.

Wichtig: Informiere dich auch in diesem Punkt beim zuständigen Bauamt über das Nachbarschaftsgesetz und zur Grenzbebauung. Frage lieber einmal mehr beim Bauamt nach, als im Zweifel einen teuren Rückbau in Kauf nehmen zu müssen.

Pergola ohne Baugenehmigung bauen

Folgend findest du eine Übersicht mit den Bestimmungen aller Bundesländer, wann für den Bau einer Pergola KEINE Baugenehmigung erforderlich ist:

Baden-Württemberg
Größe der Terrassenüberdachung: 30 m²
Tiefe: /
Volumen: /
Link zur Bauordnung

Bayern
Größe der Terrassenüberdachung: 30 m²
Tiefe: 3 m
Volumen: /
Link zur Bauordnung

Berlin
Größe der Terrassenüberdachung: 30 m²
Tiefe: 3 m
Volumen: /
Link zur Bauordnung

Brandenburg
Größe der Terrassenüberdachung: 20 m²
Tiefe: /
Volumen: 75 m³
Link zur Bauordnung

Bremen
Größe der Terrassenüberdachung: /
Tiefe: 3 m
Volumen: /
Link zur Bauordnung

Hamburg
Größe der Terrassenüberdachung: 30 m²
Tiefe: 3 m
Volumen: /
Link zur Bauordnung

Hessen (keine Vorschriften für Terrassenüberdachungen)
Größe der Terrassenüberdachung: /
Tiefe: /
Volumen: /
Link zur Bauordnung

Mecklenburg-Vorpommern
Größe der Terrassenüberdachung: 30 m²
Tiefe: 3 m
Volumen: /
Link zur Bauordnung

Niedersachsen
Größe der Terrassenüberdachung: 30 m²
Tiefe: /
Volumen: /
Link zur Bauordnung

Nordrhein-Westfalen
Größe der Terrassenüberdachung: 30 m²
Tiefe: 3 m
Volumen: /
Link zur Bauordnung

Rheinland-Pfalz
Größe der Terrassenüberdachung: /
Tiefe: /
Volumen: 50 m³
Link zur Bauordnung

Saarland
Größe der Terrassenüberdachung: 36 m²
Tiefe: 3 m
Volumen: /
Link zur Bauordnung

Sachsen
Größe der Terrassenüberdachung: 30 m²
Tiefe: 3 m
Volumen: /
Link zur Bauordnung

Sachsen-Anhalt
Größe der Terrassenüberdachung: 30 m²
Tiefe: 3 m
Volumen: /
Link zur Bauordnung

Schleswig-Holstein
Größe der Terrassenüberdachung: 30 m²
Tiefe: 3 m
Volumen: /
Link zur Bauordnung

Thüringen
Größe der Terrassenüberdachung: 30 m²
Tiefe: 4 m
Volumen: /
Link zur Bauordnung

Für alle Bundesländer gilt ein 3 m großer Mindestabstand zur Grundstücksgrenze.

Pergolen mit Baugenehmigung

Sofern deine Pergola bzw. Terrassenüberdachung oberhalb der Abmessungen im jeweiligen Bundesland liegt, musst du eine Baugenehmigung beim örtlichen Bauamt einholen.

Hierfür sind folgenden Dokumente erforderlich:

  • Ausgefüllter Bauantrag
  • Grafische Darstellung (Skizze)
  • Grundriss samt Abmessungen
  • Statischer Erfassungsbogen
  • Lageplan des Grundstücks

Idealerweise erkundigst du dich im Vorfeld über das genaue Vorgehen bei deinem Bauamt, damit es zu keinen Verzögerungen kommt.

Wenn du im Allgemeinen mehr über Pergolen erfahren möchtest, kannst du dich in meinem umfassenden Ratgeber über Pergolen belesen. Zudem zeige ich dir in diesem Artikel, wie du deine Pergola dekorieren kannst.

Affiliate Links

Auf dieser Website verwenden wir Affiliate-Links, das heißt, wenn du auf der verlinkten Website etwas kaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Wir empfehlen ausschließlich Produkte und Online-Shops, von denen wir überzeugt sind, dass sie sich gut im jeweiligen Kontext unserer Guides eignen. Wenn Du auf eines der auf dieser Website vorgestellten Produkte klickst, kannst Du davon ausgehen, dass es sich um einen Affiliate-Link handelt. Für dich entstehen dadurch natürlich keine zusätzlichen Kosten!