Die Entscheidung für einen Kaltwintergarten oder Wohnwintergarten hängt von vielen Parametern ab, die jeder Bauherr kennen und berücksichtigen sollte. Denn obwohl es sich bei beiden Varianten um einen Wintergarten handelt, so unterschiedlich sind diese. Um es technisch nicht zu verkomplizieren, stelle ich im direkten Vergleich – Kaltwintergarten vs. Wohnwintergarten – beide Varianten im Hinblick auf die wichtigsten Aspekte gegenüber.

Ich hoffe dir mit dem Vergleich: Kaltwintergarten vs. Wohnwintergarten eine wichtige Entscheidungshilfe zu bieten, die es dir erleichtert, im Hinblick auf deinen zukünftigen Wintergarten die richtige Wahl zu treffen.

Doch bevor wir uns den Details widmen, erkläre ich dir vorab kurz und knapp, wie sich ein Kaltwintergarten ganz grundsätzlich von einem Wohnwintergarten unterscheidet.

Kaltwintergarten kurz erklärt

Bei einem Kaltwintergarten handelt es es um eine einfache Wohnraumerweiterung, die mangels Heizung und der einfachen Verglasung nur im Frühling und Sommer zum Beispiel zum Essen, Lesen oder für Sport genutzt wird. Im Winter dient ein Kaltwintergarten vornehmlich als Abstellraum für Pflanzen, die nicht winterhart sind.

Wenn du mehr über Kaltwintergärten erfahren möchtest, kannst du dich hier ausführlich belesen.

Wohnwintergarten kurz erklärt

Bei einem Wohnwintergarten bzw. einem Warmwintergarten handelt es sich um eine luxuriöse Wohnraumerweiterung, die aufgrund einer mehrfach Isolierverglasung und einer Heizung, ganzjährig, also auch im Winter als Wohnraum genutzt werden kann.

Wenn du mehr über Wohnwintergärten erfahren möchtest, kannst du dich hier ausführlich belesen.

Kaltwintergarten vs. Wohnwintergarten: Wichtigste Unterschiede auf einen Blick

KaltwintergartenWohnwintergarten
Als Wohnfläche nutzbar:halbjährigganzjährig
Im Winter nutzbar:nur als Nutzflächeja
Wertsteigerung der Immobilie:mittelhoch
Abgedichtet:jaja
Mit Heizung:neinja
Isolierverglasung:einfachmehrfach
Temperaturschwankungen:jamäßig bis keine
Baukosten: mittel hoch
Mit Baugenehmigung: Abhängig vom Bundeslandja

Wie du siehst, unterscheiden sich ein Kaltwintergarten und ein Wohnwintergarten grundsätzlich voneinander, auch wenn Sie mit der Wohnraumerweiterung im Kern den gleichen Zweck verfolgen. Du solltest dir vor dem Bau also genaue Gedanken über den zukünftigen Nutzungszweck machen, um im Zweifel teure Umbauarbeiten oder Probleme mit einer baurechtlichen Genehmigung zu vermeiden.

Wenn du mehr über Wintergärten im Allgemeinen erfahren möchtest, kannst du dir hier meinen Ratgeber für Wintergärten durchlesen.

Affiliate Links

Auf dieser Website verwenden wir Affiliate-Links, das heißt, wenn du auf der verlinkten Website etwas kaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Wir empfehlen ausschließlich Produkte und Online-Shops, von denen wir überzeugt sind, dass sie sich gut im jeweiligen Kontext unserer Guides eignen. Wenn Du auf eines der auf dieser Website vorgestellten Produkte klickst, kannst Du davon ausgehen, dass es sich um einen Affiliate-Link handelt. Für dich entstehen dadurch natürlich keine zusätzlichen Kosten!