Gartensauna

3 Fehler, die du bei der Planung deiner Gartensauna vermeiden musst

Mit über 20 Jahren verfügt eine Gartensauna über eine sehr lange Lebensdauer, weshalb du grundlegende Fehler bei der Planung vermeiden musst, um auch nach Jahren der Nutzung noch Freude am nächsten Saunagang zu haben. Welche drei Fehler du bei der Planung deiner Gartensauna unbedingt vermeiden musst, erfährst du in diesem Beitrag.

Die Planung einer Gartensauna kann sehr viel Freude bereiten, denn kaum etwas löst bei Sauna Enthusiasten so viel Freude aus, wie der Gedanke an eine eigene Sauna, vor der eigenen Haustür. Damit aus der Freude im Laufe der Zeit jedoch keine Verärgerung wird, solltest du die drei folgenden Fehler grundsätzlich vermeiden.

1. Fehler: Zu knapp in der Größe kalkulieren

Wie oben erwähnt, beträgt die Lebensdauer einer Gartensauna bei guter Pflege über 20 Jahre. Somit können sich die Anforderungen vor allem auch im Hinblick auf die Größe mit der Zeit stark verändern. Stehst du heute zum Beispiel am Anfang deiner Familienplanung, können über die Zeit aus zwei Saunagängern schnell drei, vier oder mehr Saunagänger werden. Es können aber auch neue Freunde in dein Leben treten, die ebenso viel Spaß am Saunieren haben wie du und mit denen du den Saunagang gemeinsam zelebrieren möchtest. Eine zu klein gebaute Sauna kann im Nachgang nicht einfach vergrößert werden,

Natürlich ist mehr Platz auch immer mit entsprechenden Mehrkosten verbunden, aber wenn du heute finanziell die Möglichkeit hast, um deine Gartensauna etwas großzügiger zu planen, solltest du dir überlegen das zu tun.

2. Fehler: Mit einem falschen Heizofen planen

Prinzipiell kannst du bei der Planung von einem Heizofen für deine Gartensauna keine “echten” Fehler machen, da sowohl der Elektroofen als auch der Holzofen den gleichen Zweck erfüllen und deine Sauna auf die gewünschten Temperatur erhitzen. Dennoch solltest du dir ein paar tiefgreifende Gedanken über deinen Saunaofen machen, um mögliche Kosten einer späteren Umrüstung von vornherein zu vermeiden.

Als Nostalgiker wirst du für deine Gartensauna wahrscheinlich einen Holzofen bevorzugen, da dieser durch das Knistern des Holzes eine besonders urige und romantische Stimmung erzeugt. Auch im Hinblick auf die Kosten ist ein Saunagang mit einem Holzofen auf den ersten Blick etwas günstiger, als es bei einem Elektroofen der Fall ist. Aber nur auf den ersten Blick…

Ein Elektroofen besitzt nämlich den großen Vorteil, dass dieser mit Strom betrieben wird. Strom, der auch über deine eigene Solaranlage erzeugt werden kann, wodurch die Kosten bei einem Saunagang mit Elektroofen gegen null sinken. Wenn du also eh schon über eine Solaranlage verfügst oder langfristig mit einer Solaranlage für dein Haus planst, solltest du aus ökonomischen Gründen eine Gartensauna mit Elektroofen kaufen. Doch auch aus ökologischen Gründen ist eine Gartensauna mit einem Elektroofen zu bevorzugen, vor allem dann, wenn diese mit Ökostrom gespeist wird.

3. Fehler: Errichtung ohne ein richtiges Betonfundament

Das A und O bei der Errichtung einer Gartensauna ist, dass diese auf einem festen, sehr stabilen Betonfundament aufgebaut wird. Ein instabiler Boden kann über die Zeit einen erheblichen Schaden an deiner Gartensauna anrichten, da sich deine Gartensauna komplett verziehen kann. Ein stabiles Betonfundament beugt dem vor und kann auch problemlos sehr schwere Gartensaunen tragen. Es trägt maßgeblich dazu bei, die Lebensdauer deiner Gartensauna zu erhöhen.

Du solltest es also tunlichst vermeiden, deine Gartensauna auf einem instabilen Boden zu errichten, der nicht dafür geeignet ist, um die Last einer Gartensauna zu tragen. Details zu den passenden Arten von Fundamenten für deine Gartensauna kannst du hier nachlesen.

Fazit

Wenn du diese drei Tipps bei der Planung deiner Gartensauna berücksichtigst, wirst du nicht nur für sehr lange Zeit viel Freude an deiner Gartensauna haben, sondern kannst auch unnötige Extrakosten für einen im Zweifel nötigen Umbau oder für Reparaturkosten vermeiden.

Wenn du im Allgemeinen mehr über das Thema Gartensauna erfahren möchtest, kannst du dir hier meinen Ratgeber „Gartensauna kaufen: Top Tipps für das Saunieren im Garten durchlesen“.

Affiliate Links

Auf dieser Website verwenden wir Affiliate-Links, das heißt, wenn du auf der verlinkten Website etwas kaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Wir empfehlen ausschließlich Produkte und Online-Shops, von denen wir überzeugt sind, dass sie sich gut im jeweiligen Kontext unserer Guides eignen. Wenn Du auf eines der auf dieser Website vorgestellten Produkte klickst, kannst Du davon ausgehen, dass es sich um einen Affiliate-Link handelt. Für dich entstehen dadurch natürlich keine zusätzlichen Kosten!