Du willst deinen Garten in ein Kinderparadies verwandeln? Ein Kinderparadies in dem nach Herzenslust getobt und gespielt werden kann? Ein Kinderparadies, das dir und deinen Kindern jeden Tag aufs neue Freude bereitet? Dann bist du hier genau richtig. Ich zeige dir, was einen perfekten Garten für Kinder ausmacht und welche Spielgeräte auf keinen Fall fehlen dürfen.

Es ist der Traum vieler Eltern: Ein Haus samt Garten, damit die Kinder viel Platz haben, um sich an der frischen Luft auszutoben und man stets einen Blick auf den Nachwuchs hat. Ein Traum, der in vielerlei Hinsicht absolut nachvollziehbar ist und in der Umsetzung doch gar nicht so einfach ist.

Bevor du nämlich damit anfängst wild Spielgeräte zu kaufen, solltest du dir ein paar grundsätzliche Gedanken über dein zukünftiges Kinderparadies machen. So stellt sich zum einen die Frage nach dem Alter der Kinder? Kleinkinder haben schließlich andere Bedürfnisse beim Spielen, als es größere Kinder haben. Während ein Sandkasten für Kinder bis zum 5. Lebensjahr sicher eine tolle Anschaffung ist, könnten ab dem 5. Lebensjahr hingegen Spielgeräte mit einem höheren Aktivitätsfaktor, wie es zum Beispiel bei einem Trampolin der Fall ist, von Vorteil sein. Zudem macht ein schöner Garten für Kinder noch mehr als tolle Spielgeräte aus. Ein Garten soll auch zum Entdecken und erkunden einladen, weshalb ebenso kein Kräuter- oder Gemüsebeet fehlen sollte. Und auch an Schattenspender sollte gedacht werden, damit sich deine Kinder im Sommer keinen Sonnenstich holen.

Wie du siehst ist das perfekte Kinderparadies im Garten keineswegs so trivial in der Planung, wie es auf den ersten Blick scheint. Welche Spielgeräte ich dir für deinen Garten besonders empfehle und worauf du sonst noch achten sollst, erfährst du folgend.

Spielgeräte & Co. für das perfekte Kinderparadies im Garten auf einen Blick:

  • Sandkasten
  • Spielturm
  • Klettergerüst
  • Baumhaus
  • Tipi-Zelt
  • Trampolin
  • XXL Games
  • Kräuter- und Gemüsebeete
  • Insektenhotel

Sandkasten für Kleinkinder

Sandkasten für Kleinkinder

Ein Sandkasten gehört vor allem dann in deinen Garten, wenn deine Kinder noch Kleinkinder sind. In diesem Alter wird gebuddelt was das Zeug hält, es werden Burgen gebaut und im Sommer verwandelt sich ein Sandkasten auch gerne mal in eine große Matschgrube, die zugleich für etwas Abkühlung sorgt. Spätestens ab dem 6. Lebensjahr solltest du dir jedoch genau überlegen, ob du die Investition in einen Sandkasten noch tätigen solltest. Ab diesem Alter verlagern sich die Interessen der Kinder in der Regel spürbar. Dann stehen andere Spielgeräte wie Trampoline hoch im Kurs oder es wird im Garten schlicht Fußball gespielt.

Je nach Größe musst du bei einem Sandkasten mit Kosten in Höhe von 200 € bis 300 € rechnen. Plastikschalen gibt es natürlich deutlich günstiger, aber wenn dein Sandkasten mit einer schicken Holzverkleidung den Garten verschönern soll, musst du eben etwas tiefer in die Tasche greifen.

Ein Spielturm für den täglichen Spielspaß

Ein schöner Spielturm wird die Augen deiner Kinder garantiert zum Leuchten bringen. Sofern du genügend Platz in deinem Garten hast und deine Kinder noch in einem Alter sind, in dem gerne gerutscht und geschaukelt wird, kannst du mit einem Spielturm im Grunde nichts falsch machen. Meist besteht ein Spielturm aus vier Bestandteilen: Rutsche, Schaukel, Sandkasten und ein kleines überdachtes Häuschen.

Je nach Ausführung musst du bei einem Spielturm mit Kosten zwischen 500 € und 1.000 € rechnen. Er gehört damit definitiv zu einer der teureren Anschaffungen für dein Kinderparadies im Garten. Wichtig ist in jedem Fall, dass du keine Abstriche bei der Qualität machst. Schließlich bergen Schaukel und Rutsche ein entsprechendes Verletzungsrisiko, wenn diese während der Nutzung kaputt gehen.

Klettergerüst für Abenteurer

Ein Klettergerüst ist einem Spielturm in der Regel sehr ähnlich. Er wird meist nur durch eine oder zwei Klettermöglichkeiten wie eine Kletterwand oder ein Kletternetz erweitert. Das bedeutet aber auch, dass ein Klettergerüst meist mehr Platz, als ein Spielturm benötigt. Doch, es gibt auch platzsparende Klettergerüste. Diese haben dann zum Beispiel nur eine anstatt zwei Schaukeln, wodurch die Platzersparnis ermöglicht wird.

Preislich liegt ein Klettergerüst daher sehr nah an einem Spielturm. Auch hier kannst du Kosten zwischen 500 € und 1.000 € einplanen. Der Qualitätsanspruch sollte dabei der gleiche, wie bei einem Spielturm sein.

Ein Baumhaus, der ultimative Kindheitstraum

Wenn du über ein großes Grundstück verfügst, das sogar einen Baumbestand hat, ist ein Baumhaus wahrlich das Nonplusultra, wenn du ein echtes Kinderparadies in deinem Garten erschaffen möchtest. Ein Baumhaus ist für Kinder ein magischer Ort, ein Ort der als Rückzugsmöglichkeit dient, ein Ort der zum Spielen einlädt und ein Ort in dem die Kids das Sagen haben. Und Hands auf Herz, wer von uns hätte sich als Kind nicht selbst ein Baumhaus gewünscht. Toll ist an einem Baumhaus zudem, dass deine Kinder für eine sehr lange Zeit, sehr viel Spaß damit haben werden. Eine Investition, die sich über die Jahre also definitiv rechnet.

Vom Preispunkt ist ein Baumhaus sicher keine Spielerei. Ein Baumhaus, das vor allem für die Sommermonate geeignet ist, kann bereits ab 10.000 Euro realisiert werden. Wenn du allerdings ein Baumhaus bauen lassen möchtest, das auch kälteren Temperaturen standhält, musst du Kosten von ca. 30.000 Euro einplanen. Je nach Ausstattung sind nach oben keine Grenzen offen.

Tipi-Zelt für echte Indianer

Ein Tipi-Zelt ist quasi der Gegenpart zu einem Baumhaus, weiß aber dennoch mit seinen Vorzügen zu punkten. Es dient ebenso als toller Rückzugsort, kann im Sommer für Übernachtungen genutzt werden und ist natürlich auch wunderbar zum Spielen geeignet. Im Gegensatz zu einem Baumhaus kostet ein Tipi-Zelt aber fast nichts und hat dennoch einen hohen Spielfaktor. Je nach Qualität kann es sogar ganzjährig aufgestellt werden. Wenn es der Platz im Haus zulässt, ist im Winter sogar ein Umzug ins Haus möglich. Damit ist ein schönes Tipi-Zelt ein echter Allrounder, der seine Vorzüge aber ganz klar im Sommer entfalten kann.

Die Kosten halten sich bei einem Tipi-Zelt für Kinder zum Glück in Grenzen. Es gibt einfache Tipi-Zelte bereits für unter 100 Euro zu kaufen. Wenn es etwas größer sein darf und auch eine höhere Qualität gewünscht ist, musst du mit Kosten von ca. 300 Euro bis 500 Euro rechnen.

Trampolin für Energiebündel

Wenn du einmal auf einem Trampolin gehüpft bist, weißt du wahrscheinlich selbst, wieviel Spaß es macht aber auch wie anstrengend es ist. Suchst du also nach einem tollen Spielgerät für den Garten, mit dem sich deine Kinder auspowern können, ihre Koordination verbessern und zugleich jede Menge Spaß haben können, bist du mit einem Trampolin mehr als gut beraten. Unterscheiden musst du zwischen einem stehenden Trampolin und einem Bodentrampolin, das in den Boden eingelassen ist. Der Vorteil ist bei einem Bodentrampolin, dass es sich perfekt in den Garten einfügt und nicht als „störend“ wahrgenommen werden kann.

Je nach Größe, Funktion und Art des Trampolins kann der Preis hohen Schwankungen unterliegen. Von 200 Euro bis über 1.000 Euro ist bei einem Trampolin für den Garten alles möglich. Ausführlich informiere ich dich in diesem Artikel über Trampoline für den Garten.

XXL Spiele für den Sommerspaß

XXL Spiele für den Garten

Wenn ihr im Winter gerne Gesellschaftsspiele spielt, sind XXL Spiele die perfekte Möglichkeit, um den Spielspaß im Sommer in den heimischen Garten zu verlagern. Die Auswahl an XXL Games ist groß, ob Mikado, Vier Gewinnt, Schach oder Jenga, es gibt kaum ein Spiel, für das es nicht auch eine XXL Variante für den Garten gibt. Der Vorteil von XXL Games liegt auf der Hand. Ihr könnt gemeinsam viel Zeit an der frischen Luft verbringen, dabei die Sonne genießen und zudem noch jede Menge Spaß haben. Obendrein sind XXL Spiele auch einfach cool und ziehen sofort die Aufmerksamkeit der Kinder auf sich. Wenn du im Sommer also von anderen Kindern Besuch bekommst, ist mit XXL Spielen stundenlanger Spielspaß garantiert. Eine Übersicht zu den coolsten XXL Gartenspielen findest du hier.

Im Verhältnis zu den oben genannten Anschaffungen wie ein Klettergerüst, sind XXL Games relativ günstig. Meist kosten XXL Games weniger als 100 Euro, womit sie quasi für jeden Geldbeutel erschwinglich sind. Ein Investition die sich also definitiv lohnt und über die sich deine Kinder unter Garantie mega freuen werden.

Kräuter-, Obst- und Gemüsebeete für Naschkatzen

Nicht nur Spielmöglichkeiten machen einen Garten zu einem Kinderparadies. Du solltest die Möglichkeit, die dir ein Garten bietet auch dafür nutzen, um die Sinne und die Neugierde deiner Kinder zu fördern und ihnen etwas über das echte Leben beizubringen. Der Anbau von Kräutern, Gemüse & Co. ist ideal dazu geeignet. Deine Kinder werden es lieben dir beim Anpflanzen zu helfen, täglich zu sehen wie die Pflanzen wachsen und schlussendlich auch das Obst, die Kräuter und das Gemüse zu naschen. Und zwar frisch gepflückt aus dem eignen Garten. Nebenbei können deine Kinder auch ein Stück Verantwortung übernehmen und sich um die Bewässerung kümmern. Zudem werden die Sinne deiner Kinder geschärft – vor allem der Geruchssinn. In Summe sind Kräuter- und Gemüsebeete die perfekte Ergänzung, um einen vollkommenen Garten für Kinder zu zaubern.

Der große Vorteil ist der, dass Kräuter- und Gemüsebeet kaum Geld kosten. Du benötigst nur eine kleine Grundfläche und ein paar Samen, um leckere Erdbeeren, Tomaten, Gurken & Co. anbauen zu können. Die passenden Tipps zum Gärtnern erhältst du übrigens hier von mir.

Insektenhotel für Entdecker

Ein Insektenhotel gehört zu den Dingen im Garten, die ihn für Kinder erst perfekt machen. Es ist schließlich unglaublich spannend, das bunte Treiben in einem Insektenhotel zu beobachten, die Artenvielfalt zu erkunden und Marienkäfern, Bienen, Florfliegen, Schmetterlingen und anderen Nützlingen beim Wachsen zuzusehen. Schließlich fördert ein Insektenhotel nicht nur die Artenvielfalt, sondern dient auch als Unterschlupf oder Nisthilfe für die Nachkömmlinge. Damit rundet ein Insektenhotel einen Garten als Kinderparadies erst so richtig ab.

Preislich stellt ein Insektenhotel keine große Hürde dar. Du kannst es gemeinsam mit deinen Kindern einfach selber bauen und eine gute Zeit mit den Kids verbringen oder du kannst ein Insektenhotel für etwa 50 Euro kaufen.

Hinweis zur Finanzierung von einem Kinderparadies:

Ganz klar, wenn du ein richtig cooles Kinderparadies zaubern willst, das keine Wünsche offen lässt, musst du auch ein paar Euro in die Hand nehmen. Schließlich kostet schon ein vernünftiger Sandkasten über 200 Euro, während ein qualitativ hochwertiges Klettergerüst auch gerne über 1.000 Euro kosten kann. Doch es gibt auch zahlreiche kleinere Anschaffungen, die entweder sehr wenig oder kaum Geld kosten, so zum Beispiel richtig coole XXL Games. Sofern dir aktuell das nötige Kleingeld fehlt, du aber nicht länger warten willst, um ein Spielturm oder Klettergerüst zu kaufen, kannst du auch über einen kleinen Privatkredit nachdenken. Was du dabei beachten musst, erfährst du in diesem Beitrag: Privatkredit für Garten- und Außenanlagen.

Affiliate Links

Auf dieser Website verwenden wir Affiliate-Links, das heißt, wenn du auf der verlinkten Website etwas kaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Wir empfehlen ausschließlich Produkte und Online-Shops, von denen wir überzeugt sind, dass sie sich gut im jeweiligen Kontext unserer Guides eignen. Wenn Du auf eines der auf dieser Website vorgestellten Produkte klickst, kannst Du davon ausgehen, dass es sich um einen Affiliate-Link handelt. Für dich entstehen dadurch natürlich keine zusätzlichen Kosten!