Baufinanzierung für Garten- und Außenanlagen

Wenn du dein Haus frisch gebaut hast bzw. am bauen bist oder ein bestehendes Haus kaufst, besteht die Möglichkeit, dass du die Finanzierung für die Garten- und Außenanlagen über die Baufinanzierung abwickeln kannst. Unter welchen Umständen das möglich ist und was du sonst noch zur Baufinanzierung der Garten- und Außenanlagen wissen musst, erfährst du in diesem Artikel.

Da der Garten ein wesentlicher Bestandteil des Hausbaus ist, ist es in aller Regel kein Problem diesen über die Baufinanzierung mit abzudecken. Selbst wenn du kein Haus baust, sondern ein bestehendes Haus kaufst, kannst du die Umgestaltung des Gartens über die Baufinanzierung abdecken. In beiden Fällen passiert es jedoch recht häufig, dass die Garten- und Außenanlagen nur zu 50% von der Bank angesetzt werden. Dies wird damit begründet, dass der Garten nicht zwingend zu einer Wertsteigerung beiträgt, da Geschmäcker unterschiedlich sind. Im Zweifel kann ein Garten daher sogar wertmindernd wirken. Für dich bedeutet das, dass du die übrigen 50% aus Eigenmitteln finanzieren musst. Ein Gespräch mit deiner Hausbank schafft hier aber schnell Klarheit.

Solltest du die Garten- und Außenplanung nicht von Beginn an über die Baufinanzierung abgedeckt haben aber noch Luft im Finanzierungsrahmen bestehen, kannst du die Restmittel in der Regel problemlos für die Garten- und Außenplanung verwenden. Der große Nachteil hier ist aber natürlich, dass oftmals kein oder nur sehr wenig Geld übrig bleibt, das im Rahmen der Baufinanzierung bewilligt wurde. Das bedeutet auch, dass du über die Restmittel wohl nur einen kleinen Teil der Garten- und Außenanlagen finanzieren kannst. Du solltest dir daher wirklich im klaren darüber sein, was jetzt wirklich erforderlich ist und was noch aufgeschoben werden kann.

Auf welche Punkte du generell bei der Garten- und Außenplanung achten solltest und wie du die Kosten im Griff hältst, kannst du hier nachlesen.

Affiliate Links

Auf dieser Website verwenden wir Affiliate-Links, das heißt, wenn du auf der verlinkten Website etwas kaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Wir empfehlen ausschließlich Produkte und Online-Shops, von denen wir überzeugt sind, dass sie sich gut im jeweiligen Kontext unserer Guides eignen. Wenn Du auf eines der auf dieser Website vorgestellten Produkte klickst, kannst Du davon ausgehen, dass es sich um einen Affiliate-Link handelt. Für dich entstehen dadurch natürlich keine zusätzlichen Kosten!